Fox Mulder | Dana Scully


Fernsehen

Fox Mulder
Dana Scully

Loading ... Loading ...

Abgegebene Stimmen: 122
Beginn der Abstimmung: 9.8.2010, 07:00 Uhr
Ende der Abstimmung: - offen -


Die US-amerikanische Fernsehserie „X-Files“ (deutsch: „Akte X“), die von 1993 bis 2002 produziert wurde, verbindet im Stil einer Krimiserie Science-Fiction-, Fantasy-, Horror- und Mystery-Elemente. Sie besch√§ftigt sich aber auch mit Verschw√∂rungstheorien. Das Team der „X-Files“ recherchierte dabei ungel√∂sten R√§tseln der Weltgeschichte hinterher und stie√ü nicht nur auf Ungereimtheiten, sondern manchmal auch auf die Wahrheit.

    Hubert Kolnatz (links)

    Hubert Kolnatz (links)

  • In Folge 13 etwa konnte m√∂glicherweise aufgedeckt werden, dass f√ľr das Attentat an John F. Kennedy nicht die Mafia oder Kuba verantwortlich ist (wie viele vermuten), sondern Hubert Kolnatz aus Herne.
  • Folge 23 beweist nach Ansicht vieler Experten eindeutig, dass das ganze Mondlandungsprojekt eine T√§uschung ist. In Wahrheit landeten s√§mtliche Raumf√§hren des Apollo-Programms versehentlich auf dem Mars, was erst viel sp√§ter bemerkt und danach minuti√∂s vertuscht wurde.
  • Die Folge 42 der X-Files nimmt eine Sonderstellung ein, denn sie zeigt offenbar unwiderlegbar, dass das Word Trade Center bis heute noch steht und die angeblichen Anschl√§ge vom 11. September nie stattgefunden haben.
  • In Folge 123 spielen sichtlich etliche Musiker Gastrollen, deren Tode oftmals voreilig hinausposaunt (so gibt Janis Joplin die Assistentin von Dana Scully, Jimi Hendrix spielt eine Heroinleiche und Jim Morrison zeichnet f√ľr die Titelmusik verantwortlich) oder vertuscht (Paul McCartneys Doppelg√§nger bricht unter Fox Mulders scharfem Verh√∂r zusammen und gibt auch den momentanen Aufenthaltsort Elvis Presley preis) worden sein k√∂nnten.

Nat√ľrlich wurden all diese Folgen nie ausgestrahlt, sondern kurz vor dem jeweiligen Sendetermin durch eine vom CIA ver√§nderte Fassung ersetzt. Dennoch gelang es dem Fernsehteam, in den ausgestrahlten Folgen eindeutige Hinweise auf irgend etwas zu hinterlassen, die sich samt und sonders um die Zahl 42 drehen. WIDL dokumentiert diese Vorkommen, mag sich indes an keinen Verschw√∂rungstheorien beteiligen, sondern bleibt ausschlie√ülich bei den harten Fakten. Der Leser und die Leserin m√∂ge sich selbst ein Urteil bilden. Hier also unsere Liste 42:

  • Jede Episode dauert 42 Minuten.
  • Die Serie endete im Jahr 2002. Die Quersumme dieser Jahreszahl ist die 4, die erste und letzte Ziffer ist die 2. Hintereinander gelesen: 42.
  • Die Serie begann im Jahr 1993 (Quersumme 20), das Ende der Serie war im Jahr 2002 (ohne Nullen ergibt dies die Zahl 22). 20+22=42!
  • Die Serie umfasst 202 Episoden. Die Quersumme dieser Zahl ist die 4, die erste und letzte Ziffer ist die 2. Hintereinander gelesen: 42.
  • Mulders Appartement hat die Nummer 42.
  • Die beiden Schauspieler, die au√üer den Hauptdarstellern am h√§ufigsten beteiligt waren, sind Mitch Pileggi (spielt Walter Skinner) und Robert Patrick (spielt John Doggett). Pileggi war 82 Folgen lang dabei, Patrick 40 Folgen. Die Differenz zwischen beiden: 42.
  • Forest Sala war von 1997 bis 1999 f√ľr genau 42 Folgen Friseur am Set.
  • Corey Kaplan zeichnete von 1998 bis 2002 f√ľr das Szenenbild verantwortlich. 42 Folgen lang.
  • Lee Smith √ľbernahm f√ľr 42 Folgen die Recherche. Von 1997-1999.
  • Die 42. Folge (Staffel 2, Folge 18) wurde am 24. (!) Februar 1995 ausgestrahlt und hatte den Titel „Fearful Symmetry“ (!).
  • David Duchovny sagte (im Scherz! haha!), dass er mit 42 Jahren aufh√∂ren wolle, Fox Mulder zu spielen. Tats√§chlich wurde die letzte Folge der Serie etwa drei Monate vor seinem 42. Geburtstag ausgestrahlt.

√úbrigens: Gillian Anderson wird heute 42. Zufall?

Weitere sachdienliche Mutmaßungen können gerne in den Kommentaren hinterlassen werden.

PS: Dass dieser Beitrag erst einen Tag später als geplant erscheinen konnte, hängt nicht mit unseren Arbeitszeiten zusammen. Wir wissen leider selbst nichts Genaues, vermuten aber eine Verschwö

argument essays

Tags: , , , , , , ,

Montag, August 9th, 2010 Fernsehen

3 Comments to Fox Mulder | Dana Scully

  1. Also dass die Quersumme von 1993 20 ist, hat euch wieder mal der Sven gesteckt – hab ich Recht? ;-)
    Ich kann nur wiederholen: Ihr h√§ttet mal sein Zeugnis genauer anschauen sollen…

  2. sagte Dennis am August 11th, 2010
  3. Das war nur ein kleiner Test, ob hier auch aufmerksam gelesen wird.

    In Wirklichkeit verh√§lt es sich nat√ľrlich so: Die Quersumme von 1993 ist bekanntlich 22. Das Jahr 2002 ist eine gespiegelte 20. Summe von beiden: 42. Q.e.d.

  4. sagte uli am August 11th, 2010
  5. Faszinierend, in der Tat! Welch tiefe Einblicke in die Zusammenh√§nge dieser Welt w√ľrden uns ohne euch doch entgehen! Danke!

  6. sagte Dennis am August 11th, 2010
 

Nächstes WIDL am Mo, 31.8.2015:

Unvereinpaar?

Vorschl√§ge f√ľr weitere WIDLs? Einfach per E-Mail oder Formular abgeben.

WIDL twittert unter @weristdirlieber

WIDL liken und plussen

Kategorien

Archiv