Joan Baez | Bob Dylan


Musik

Joan Baez
Bob Dylan

Loading ... Loading ...

Abgegebene Stimmen: 122
Beginn der Abstimmung: 9.1.2012, 07:00 Uhr
Ende der Abstimmung: - offen -


G├╝nter Schneidewind: Der gro├če SchneidewindG├╝nter Schneidewind: Der Gro├če Schneidewind. Rock- und Popgeschichten. T├╝bingen (Kl├Âpfer und Meyer) 2012. Mit beigef├╝gter CD.

G├╝nter Schneidewind wurde 1953 in der DDR geboren. Neben seiner T├Ątigkeit als Deutsch- und Englischlehrer war er Moderator beim Ostberliner Jugendsender DT64. Nach einer Gastmoderation f├╝r die erste „deutsch-deutsche Hitparade“ beim damaligen SDR in Stuttgart ist er seit ├╝ber 20 Jahren freier Mitarbeiter beim SWR. Er interviewte unz├Ąhlige Musiker aus Pop und Rock und wird wegen seines umfangreichen Musik-Wissens von den Kollegen „Der Gro├če Schneidewind“ genannt. Genau so hei├čt auch sein eben erschienenes Buch, in dem er von diesen Gespr├Ąchen erz├Ąhlt.

Hymnisch lobt die Lokalzeitung das Werk, verspricht Blicke hinter die Kulissen und Geschichten wie die von Brian May, der mit seinem „Busle“ das komplette SWR-Studio blockiert. „Her muss das“, denke ich und lasse 25 Euro im Buchladen liegen. H├╝bscherweise passt bereits das zweite Interview bestens in den WIDL-Plan: Das mit Joan Baez, der „Ikone der Folk- und Protestsongbewegung“.

Schneidewind trifft Baez 2007 in Coventry. Sie sitzen auf einem fleckigen Sofa hinter der B├╝hne auf dem Campus der Universit├Ąt und es ist kalt. Baez sieht aus wie „die reifere Lily Palmer“. Sie unterhalten sich ├╝ber Schul├╝bungen f├╝r den Atomkrieg, wie man in einem amerikanischen Gef├Ąngnis acht Pfund schwerer wird, ob man George Bush einen Terroristen nennen darf und dass es nicht so schlimm ist, einen Grammy zu gewinnen. Schneidewind erz├Ąhlt vom uneinsichtigen Tourmanager, der nur 10 Minuten Interview gew├Ąhren will, und wie Baez mit einer abwehrenden Handbewegung die Zeit verl├Ąngert. Sie reden dar├╝ber, wie Kinder die eigene Welt ver├Ąndern und dass Baez eher Barack Obama als Hillary Clinton w├Ąhlen w├╝rde. Ob sie f├╝r Al Gore und den Klimaschutz auftreten w├╝rde? Klar, wie damals f├╝r Bob Geldof und Live Aid. „Bei Live Aid gab es nur ein Risiko: nicht gefragt zu werden, ob man dabei sein w├╝rde.“

Und die ganze Zeit wartet man darauf, dass irgend etwas nicht Banales gesagt w├╝rde. Oder wenigstens George Bush reingest├╝rmt k├Ąme und eine Handgranate w├╝rfe.

Empfehlung: 25 Euro sparen.

PS: Joan Baez wird heute 71. Bob Dylan am 24. Mai. Aber das wisst ihr ja schon.
PPS: Nachtrag 9.1. (gerade eben erst entdeckt): Joan Baez kommt dieses Jahr nach Deutschland. 2.6. K├Âln, 5.6. Salem, 7.6. Dresden, 8.6. Benediktbeuern, 10.6. Stuttgart, 11.6. M├╝nchen.

Besucherinnen und Besucher, die in Newport mitsangen, waren auch
Simon | Garfunkel – im Central Park bekifft
Dennis Hopper | Peter Fonda – f├╝nfmal in Easy Rider
The Beatles | The Rolling Stones – in Altamont Ordner
Janis Joplin | Jimi Hendrix – in Woodstock schlammbedeckt

Tags: , , ,

Montag, Januar 9th, 2012 Musik
 

N├Ąchstes WIDL am Mo, 31.8.2015:

Unvereinpaar?

Vorschl├Ąge f├╝r weitere WIDLs? Einfach per E-Mail oder Formular abgeben.

WIDL twittert unter @weristdirlieber

WIDL liken und plussen

Kategorien

Archiv