Glenn Close | Meryl Streep


Film

Glenn Close
Meryl Streep

Loading ... Loading ...

Abgegebene Stimmen: 105
Beginn der Abstimmung: 19.3.2012, 07:00 Uhr
Ende der Abstimmung: - offen -


Nachdem sich die beiden Schauspielerinnen Meryl Streep und Glenn Close am Rande des Drehs zur Isabel-Allende-Verfilmung „Das Geisterhaus“ bei einem Schachspiel (Close: schwarz, Streep: weiß) heillos zerstritten, weil Close, mit zwei Bauern in FĂŒhrung liegend, beilĂ€ufig erwĂ€hnte, dass sie die Rolle der Clara nicht nur hochgradig albern fĂ€nde, sondern Streep sie auch „viel zu sĂŒĂŸlich“ spiele, woraufhin Streep, den Closeschen Springer auf E5 schlagend und damit urplötzlich deren Dame bedrohend, giftig einwarf, wenn hier eine Rolle lachhaft sei, dann doch wohl die der FĂ©rula, was nicht so schlimm wĂ€re, interpretierte Close sie nicht „dermaßen holzschnittartig“, nachdem also dieser Streit von dieser doch eher harmlosen, weil rein verbalen Ebene im Laufe weniger Minuten zu einer handfesten Keilerei sich entwickelte, bei der unter anderem der requisite Kopf der Clara-Mutter Vanessa Regrave sowie der Schnurrbart ihres Filmgatten Armin Mueller-Stahl als Wurfgeschosse dienten und in dessen Folge auch weitere Schauspieler sich einmischten, wobei sich insbesondere Antonio Banderas hervortat, der sich nun endlich einmal Jeremy Irons vorknöpfen konnte, dessen gutsherrliche Art ihm ohnehin schon die ganze Zeit auf den Senkel gegangen war, wohingegen Winona Ryder die Gelegenheit nutzte, Esteban Truebas fiesem unehelichen Sohn Esteban GarcĂ­a die Ohrfeigen zurĂŒckzugeben, die sie in den Folterszenen hatte einstecken mĂŒssen, nachdem also dieser Streit derartig aus dem Ruder gelaufen war, dass es den Schachspielerinnen anschließend nicht mehr möglich war, in ihren bis dahin nebeneinander liegenden und daher sogar vom selben GĂ€rtner betreuten Villen in Hollywood zu residieren, beschlossen sie in einer letzter EinmĂŒtigkeit, fortan weitmöglichst voneinander entfernt wohnen zu wollen. Seitdem lebt Meryl Streep in Australien und Glenn Close in Kanada.

Ironischerweise hat Streeps Haus die Adresse „Glenn Close“ (Cranbourne West, Victoria):


GrĂ¶ĂŸere Kartenansicht

Und Glenn Close wohnt nun in der „Meryle Street“ (Thunder Bay, Ontario):


GrĂ¶ĂŸere Kartenansicht

Man könnte dies Ironie der Geschichte nennen, wÀre es nicht erstunken und erlogen.

Wahr hingegen ist, dass Glenn Close heute vor 65 Jahren in Greenwich, Connecticut geboren wurde. Die Adresse ihres Geburtshauses ist uns indes leider nicht bekannt.

Besucherinnen und Besucher, die auf große alte Damen des Films stehen, haben womöglich auch ein Faible fĂŒr
Liz Taylor | Richard Burton – Liz Taylor
Marilyn Monroe | Charles Manson – Marilyn Monroe
Humphrey Bogart | Ingrid Bergman – Ingrid Bergmann

Tags: , , ,

Montag, MĂ€rz 19th, 2012 Film

2 Comments to Glenn Close | Meryl Streep

  1. … und selbst die Idee mit dem fliegenden Kopf ist nur geklaut!

  2. sagte Emma L. am MĂ€rz 20th, 2012
  3. Dies war mal wieder eine der leichteren Entscheidungen. Schließlich hat nur eine von beiden in „Meeting Venus“ mitgespielt.

  4. sagte chw am MĂ€rz 23rd, 2012
 

NĂ€chstes WIDL am Mo, 31.8.2015:

Unvereinpaar?

VorschlĂ€ge fĂŒr weitere WIDLs? Einfach per E-Mail oder Formular abgeben.

WIDL twittert unter @weristdirlieber

WIDL liken und plussen

Kategorien

Archiv