Hulk Hogan | The Rock


Film Sport und Spiel

Hulk Hogan
The Rock

Loading ... Loading ...

Abgegebene Stimmen: 76
Beginn der Abstimmung: 11.8.2014, 07:00 Uhr
Ende der Abstimmung: - offen -


So ein Wrestler-Leben: Spannung pur!

„… gewann am 23. Januar zum ersten Mal den WWF World Heavyweight Championtitel von The Iron Sheik. Bollea blieb vier Jahre lang Champion und verteidigte seinen Titel unter anderem gegen AndrĂ© the Giant, „Mr. Wonderful“ Paul Orndorff, Rowdy Roddy Piper und King Kong Bundy. Am 5. Februar 1988 verlor Bollea den Titel an AndrĂ© the Giant. Anschließend fehdete Bollea gegen Macho Man Randy Savage und gewann von diesem am 2. April 1989 bei Wrestlemania V den World Heavyweight Championtitel zum zweiten Mal. Im Jahr 1989 drehte Bollea den Film Der Hammer und fehdete daraufhin gegen Tiny Lister Jr., der seinen Gegenspieler in dem Film spielte. 1990 gewann Bollea den Royal Rumble. Bei Wrestlemania VI am 1. April des Jahres verlor er den World Heavyweight Championtitel an den damaligen Intercontinental Champion Ultimate Warrior. Um zu pausieren, wurde Bollea von Earthquake laut Storyline verletzt, kehrte schließlich beim Summerslam 1990 zurĂŒck und bestritt gegen Earthquake ĂŒber einige Monate hinweg eine Reihe von Matches. In der Zeit des Zweiten Golfkrieges Anfang der 1990er-Jahre fehdete Bollea gegen den als Irak-Sympathisanten auftretenden Sgt. Slaughter. Nachdem Bollea das Royal Rumble Match 1991 gewonnen hatte, besiegte er Sgt. Slaughter am 24. MĂ€rz 1991 bei Wrestlemania VII und wurde zum dritten Mal WWF Heavyweight Champion. Am 27. November 1991 bei der Survivor Series verlor er den Titel an den Undertaker. Sechs Tage spĂ€ter gewann Bollea den Titel zurĂŒck. Der Titel wurde ihm aber umgehend wieder aberkannt, da er laut Storyline zu unfairen Mitteln gegriffen hatte. Nach einem Match bei Wrestlemania VIII am 5. April 1992 gegen Sid Justice wurde Bollea vorerst verabschiedet. Nach einer fast einjĂ€hrigen Pause kehrte Bollea im Januar 1993 in den Ring zurĂŒck, um mit Brutus Beefcake gegen Money Inc. (Ted DiBiase und IRS) zu fehden. Durch seinen Sieg ĂŒber Yokozuna bei Wrestlemania IX erhielt er den Championtitel zum fĂŒnften Mal. Aufgrund des Steroid-Skandals ließ man Bollea den Titel beim King of the Ring-Turnier 1993 wieder an Yokozuna verlieren, da man von Seiten der WWF muskulöse Wrestler aus dem Rampenlicht zog. Nach einer Reihe von Matches gegen Yokozuna auf einer Europatour verließ Hogan schließlich die WWF. Am 11. Juni 1994 unterschrieb er einen Vertrag mit Ted Turner und trat in der Folgezeit fĂŒr World Championship Wrestling auf. Gleich in seinem DebĂŒtmatch am 17. Juli gewann Bollea den WCW World Heavyweight Championtitel von Ric Flair. Nachdem er ĂŒber die nĂ€chsten 18 Monate gegen Flair, Big Van Vader und den Dungeon of Doom fehdete, verlor Hogan den Titel wieder. Ab dem 7. Juli 1996 trat Bollea als Hollywood Hogan auf. Man verĂ€nderte damit seinen Ringcharakter völlig. Entgegen dem patriotisch auftretenden, superheldenhaft anmutenden Hulk Hogan in grellen Farben, wurde er zum manipulativen und hinterhĂ€ltigen Bösewicht in schwarzer Ringkleidung. Man ließ ihn eine Gruppierung namens New World Order grĂŒnden und zahlreiche, auch hochkarĂ€tige Wrestler „rekrutieren“. Mit dieser Storyline gelang es der WCW, der WWF den Rang abzulaufen und zeitweise MarktfĂŒhrer zu werden. Am 10. August 1996 gewann Bollea den WCW-Titel vom Giant. In der Folgezeit fehdete er unter anderem gegen Randy Savage und Roddy Piper. Zirka ein Jahr nach seinem Titelgewinn verlor er den Titel an Lex Luger, gewann ihn aber fĂŒnf Tage spĂ€ter zurĂŒck. Im Dezember 1997 verlor Bollea den Titel nach einer langen Fehde bei StarrCade an Sting. Nach einigen Fehden gewann er in einem Match am 4. Januar 1999 den WCW Heavyweighttitel zum fĂŒnften Mal, verlor ihn aber am 14. MĂ€rz wieder. Nach einiger Zeit gewann er ihn ein sechstes Mal, um den Titel bei Halloween Havoc am 12. September 1999 erneut an Sting abzugeben. Anschließend pausierte Bollea mehrere Monate. Nach seiner RĂŒckkehr im Jahr 2000 fehdete Bollea gegen Lex Luger, Ric Flair und Billy Kidman. Nach einem Disput zwischen ihm und Storyline-Schreiber Vince Russo im April wĂ€hrend des Bash at the Beach 2000 verließ Bollea die WCW. Er reichte spĂ€ter eine Verleumdungsklage gegen Russo ein, welche aber abgewiesen wurde. Bis Ende 2001 zog sich Bollea weitestgehend aus der Öffentlichkeit zurĂŒck. Nach dem Niedergang der WCW im MĂ€rz 2001 unterzog er sich einer Knie-OP, um wieder in den Ring steigen zu können. Als Test trat Bollea in einem Match fĂŒr die XWF von Jimmy Hart an. Dort durfte er Curt Hennig besiegen und bewies sich als fit genug fĂŒr eine RĂŒckkehr zur WWF. Dort trat Bollea zunĂ€chst als AnfĂŒhrer der ursprĂŒnglichen nWo mit Scott Hall und Kevin Nash auf. Im Verlauf einer Fehde gegen The Rock verließ er die nWo jedoch. Im FrĂŒhling 2002 besiegte er Triple H bei Backlash und wurde „undisputed Champion“ der WWE (die WWF wurde am 6. Mai in WWE umbenannt). Nach einer Niederlage gegen Brock Lesnar im August 2002 legte er erneut eine Pause ein. 2003 kehrte Bollea zurĂŒck und fehdete gegen The Rock und Mr. McMahon. Bollea kĂŒndigte anschließend aus Frust ĂŒber das Kreativteam die Zusammenarbeit mit der WWE. Einige Monate spĂ€ter hatte er ein Match fĂŒr New Japan Pro Wrestling. Er plante zu dieser Zeit, fĂŒr Total Nonstop Action Wrestling anzutreten, aber eine weitere Knie-OP unterbrach die Verhandlungen, die danach nicht mehr zum Abschluss gebracht wurden. Am 2. April 2005 wurde Bollea von Sylvester Stallone in die WWE Hall of Fame eingefĂŒhrt. Ab Backlash am 1. Mai 2005 trat er vereinzelt fĂŒr die WWE bei Großveranstaltungen auf. Ab dem 4. Juli 2005 fĂŒhrte Bollea wieder regelmĂ€ĂŸiger Fehden, bis er Anfang Februar 2007 aufgrund von internen Differenzen die WWE verließ. Am 26. Oktober 2009 wurde von Total Nonstop Action Wrestling bekannt gegeben, dass Bollea bei der Promotion unterschrieben habe. Sein offizielles DebĂŒt hatte er am 4. Januar 2010 bei TNA iMPACT!. Seitdem ist er fĂŒr die Promotion auch in den Ring zurĂŒckgekehrt und fungierte vor den Kameras unter anderem als Mitglied der Heel-Gruppierung Immortal. Als Teil dieses Stables fehdete er bis Oktober 2011 gegen TNA-PrĂ€sidentin Dixie Carter und andere …“ (aus dem Wikipedia-Eintrag von Terrence Gene Bollea aka Hulk Hogan)

Hulk Hogan wird heute 61 Jahre alt. KrĂŒckwunsch!

Tags: , , , ,

Montag, August 11th, 2014 Film, Sport und Spiel

No comments yet.

Leave a comment

 

NĂ€chstes WIDL am Mo, 31.8.2015:

Unvereinpaar?

VorschlĂ€ge fĂŒr weitere WIDLs? Einfach per E-Mail oder Formular abgeben.

WIDL twittert unter @weristdirlieber

Kategorien

Archiv